friendica.ladies.community

Suche

Ergebnisse für: ladiesforum

Wir testen Ladies.de: Was kann Deutschlands größtes Erotikportal?


Auf der Suche nach einer heißen Hostess, einem eleganten Escortmodel oder dem schickesten Saunaclub der Gegend landet man meist wohl oder übel auf dem Erotikportal Ladies.de. Ladies.de ist mit knapp 17 Millionen Besuchern pro Monat eine der erfolgreichsten Seiten im deutschsprachigen Erotikbereich. Wir haben uns das Portal angeschaut und genauer unter die Lupe genommen.



Der Aufbau



Nach einem Relaunch im Sommer diesen Jahres kommt Ladies.de in neuem Design daher. Der in die Tage gekommene, teilweise unübersichtliche Look wich einer moderneren und übersichtlicheren Gestaltungsweise. Nach der Eingabe der Postleitzahl, in der der Termin stattfinden soll, erhält man alle in diesem Bereich ansässigen Einzeldamen und Adressen. Wer etwas Spezifisches sucht, kann die Suchergebnisse dann nach Größe, Augenfarbe, Alter, Service und vielen weiteren Optionen eingrenzen.

Die Kategorien



Jede auf Ladies.de inserierte Anzeige wird einer von neun Kategorien zugeordnet. Die meistgenutzte Rubrik stellt hier „Ladies“ dar, die alle Damen umfasst, die auf eigene Faust oder als Mieterinnen von Terminwohnungen tätig sind. Der Anteil von Ladies- Anzeigen im Vergleich zu allen geschalteten Inseraten liegt bei ca. 75 %. Auf Platz zwei der meistgenutzten Kategorien liegen Damen, die erotische Massagen anbieten. Weitere Einordnungen sind Escortdamen, Bizarrladies, Erotiketablissements und Saunaclubs, die aber auch auf dem Partnerportal FKK24.de erscheinen.

Die Themenladies



Neben der allgemeinen Suchfunktion besteht mit unterschiedlichen Themenseiten, eine weitere Option Damen zu finden, die den eigenen Fetisch bedienen. Egal ob, asiatische Damen, großbrüstige Damen oder tätowierte Ladys – nahezu jeder erdenkliche Kategorie wird hier in einer eigenen Themenseite zusammengefasst. Überzeuge Dich selbst, indem Du die insgesamt 30 Seiten mal etwas genauer unter die Lupe nimmst. Hier findest du einen Überblick über die zehn beliebtesten Themenladies:

Die Kontaktaufnahme zur Auserwählten



Leider ist es nicht möglich, über die Homepage direkt Terminanfragen an die Damen zu richten. Allerdings ist in jeder Anzeige eine Telefonnummer hinterlegt, wodurch die Kontaktaufnahme dennoch ziemlich einfach vonstatten geht. Teilweise sind zusätzlich E-Mail-Adressen oder Webseiten angegeben, über die die Anfragen gestellt werden können.

Die Preise der Damen



Aus rechtlichen Gründen dürfen auf Ladies.de keine Angaben zum Preise des Services einer Dame gemacht werden. Diese werden dann vor jedem Termin individuell vereinbart, ähnlich wie man es auch aus den meisten Saunaclubs schon kennt. Auch bei eventuellen Sonderangeboten werden keine Preise genannt, weswegen unspezifische Angaben, wie „20 % auf alle Leistungen zwischen 12 und 14 Uhr“ in den Anzeigen gemacht werden.



Woher weiß ich, ob der Service gut ist?



Zunächst einmal sind hier in der Erotikszene einschlägige Foren zu nennen, in denen über einzelne Locations, aber auch über Einzeldamen geschrieben und berichtet wird. Dort sind aber natürlich nicht alle Damen, die auf Ladies.de inserieren aufzufinden, da viele auch nur nebenbei arbeiten oder häufig den Ort wechseln und daher nur relativ wenig Aufmerksamkeit in der Szene erhalten. Für solche Fälle gibt es aber immer noch das Ladies-Forum. Hier wird zu jeder geschalteten Dame ein Thread erstellt, sodass jeder die Chance hat Erfahrungen oder Empfehlungen auszusprechen.

Wie finde ich meine Herzensdame wieder?



Anzeigen von Etablissements oder Damen, die mit ihrem Service überzeugen konnten, können auf Ladies.de über den Merkzettel gespeichert werden. Das Beste an der Sache: zum Speichern ist kein Log-in oder die Weitergabe persönlicher Daten notwendig. Ein Klick reicht und schon hat man für einen Monat alle seine Favoriten im Überblick – nach der Zeit verfallen die Informationen aber wieder, da das hiesige Erotik Portal lediglich eine Speicherung der Cookies von maximal 30 Tage zulässt.

Wie kann ich Anzeigen auf Ladies.de inserieren?



Jeder, der Interesse an einer Anzeige auf Ladies.de hat, bekommt direkt nach der Kontaktaufnahme einen persönlichen Ansprechpartner zur Seite gestellt. Die Kontaktaufnahme kann telefonisch, per Mail und über ein Onlineformular möglich. Alle dafür wichtigen Informationen, wie Adressen oder Telefonnummern finden sich auf der Seite. Der zugeteilte Servicemitarbeiter ist täglich von 8 – 17 Uhr telefonisch oder per Mail erreichbar und kümmert sich um alle mit der Schaltung verbundene Anliegen.

Fazit



Vor allem in Süddeutschland ist jeder, der Lust auf erotische Momente jeglicher Art hat, bei Ladies.de sehr gut aufgehoben. Egal ob, Erotikmassagen, Saunaclubs, Einzeldamen oder das klassische Bordell– bei Ladies.de inserieren sie alle! Über das Forum wird zum Austausch über vergangene Besuche und geplante Visiten angeregt. Ein Minuspunkt von Deutschlands größtem Erotikportal ist die relativ komplizierte Kontaktaufnahme bei Einzeldamen. In Zeiten, in denen fast jeder über mobile Endgeräte im Internet surft, aus dem Browser Direktanrufe getätigt werden können und man per Klick eine Mail an die Damen senden kann, sollte das allerdings verkraftbar sein. Wer hingegen auf der Seite inseriert kann sich über einen direkten Ansprechpartner freuen und somit quasi von überall und ohne große Wartezeit seine Anzeige bearbeiten lassen.

Der Beitrag Wir testen Ladies.de: Was kann Deutschlands größtes Erotikportal? erschien zuerst auf Bordellberichte.
https://bordellberichte.de/
 
neuer älter