friendica.ladies.community

Suche

Posts mit Hashtag #Allgemein

Ende der Solidarität statt unbürokratische Unterstützung:

Perspektive für Sexarbeiter/innen: Hartz IV! Wer als Sexarbeiter/in aufgrund der Schließung von Prostitutionsgewerben (Bordell, Club, Wohnungsbordell, Terminwohnung, Escort-Prostitutionsvermittlung) oder in einigen Bundesländern und Städten (Stuttgart, Karlsruhe) im Zusammenhang der Covid-19-Pandemie einem darüber hinausgehenden Verbot der Prostitutionsausübung unterliegt und seinen Lebensunterhalt (Miete, Lebensmittel etc.) für sich und seine Familie nicht mehr bezahlen kann, dürfte in der …

„Ende der Solidarität statt unbürokratische Unterstützung:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Aktuelle Übersicht über die Corona-Soforthilfen der Bundesregierung (Stand 31.03.2020)

Links zu Anträgen, Ausfüllhilfen und Online-Kontaktenzwecks Antragstellung zu Corona-Soforthilfe für Solo-Selbständige / Selbständige Bund und Länder haben sich – wie sie sagen – auf eine „schnelle und unbürokratische“ Methode der Beantragung und Auszahlung von Corona-Soforthilfen an Solo-Selbständige / Freiberufler und Kleinbetriebe geeinigt. Ob die von Verdienstausfall und Existenzbedrohung gebeutelten Sexarbeiter/innen davon profitieren können, ist die …

„Aktuelle Übersicht über die Corona-Soforthilfen der Bundesregierung (Stand 31.03.2020)“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

‚Offener Brief‘ von Doña Carmen e.V. an den BesD

Prostitutions- und Sexkaufverbot sind keine Mittel im Kampf gegen Covid-19! An den Vorstand und an die Mitglieder des BesD Liebe Kolleginnen, am 18. März 2020 hat die Stadt Karlsruhe im Zusammenhang der Covid-19-Bekämpfung eine Allgemeinverfügung (1) erlassen, mit der erstmals eine bundesdeutsche Stadt „Prostitution und Sexkauf jeder Art“ verbietet. In einer Stellungnahme vom 19.03.2020 …

„‚Offener Brief‘ von Doña Carmen e.V. an den BesD“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Neue Allgemeinverfügungen, Corona & Prostitution:

Aktueller Stand der Bordell- und Prostitutionsverbote (28.03.2020) Seit dem 18. März 2020 erließen die Landesregierungen Verfügungen, mit denen sie flächendeckend den Betrieb von konzessionspflichtigen Prostitutionsgewerben untersagten. Zu den konzessionspflichtigen Prostitutionsgewerben zählen vor allem Prostitutionsstätten, also Bordelle, Clubs und Terminwohnungen, aber auch Prostitutionsfahrzeuge, Prostitutionsveranstaltungen und Prostitutionsvermittlungen. „Prostitutionsstätten sind Gebäude, Räume und sonstige ortsfeste Anlagen, die als …

„Neue Allgemeinverfügungen, Corona & Prostitution:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Corona-Virus und behördliche Verfügungen zur Prostitution (Stand: 28.03.2020)

Übersicht über aktuelle Allgemeinverfügungen zu Corona mit Verweise auf die Quellen (siehe unten) Tabelle: Corona-Virus und behördliche Verfügungen zur Prostitution (Stand: 28.03.2020) Tapelle: Übersicht über aktuelle Allgemeinverfügungen zu Corona 28.03.2020

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Kontraproduktiv und verfassungswidrig:

Nein zur Novellierung des Infektionsschutzgesetzes im Schweinsgalopp! Doña Carmen e.V. kritisiert und missbilligt die gestern im Bundestag beschlossene Änderung des Infektionsschutzgesetzes und fordert den Bundesrat auf, der vorliegenden Novelle in seiner morgigen Sitzung nicht zuzustimmen! Angesichts der Befürchtungen um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus will die Bundesregierung mit der Novellierung des Infektionsschutzgesetzes notwendige gesundheitliche Präventionsmaßnahmen …

„Kontraproduktiv und verfassungswidrig:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Abolitionistische Akrobatik:

Die bizarre Welt der Magalena Breymaier Der nachfolgende Text setzt sich auseinander mit den abolitionistischen, d. h. auf die Abschaffung von Prostitution gerichteten Ansichten von Magdalena Breymaier. Hier weiterlesen: Lenis Welt

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Aktueller Stand der Bordell-Verbote 19.03.2020

Corona: Deutschland einig Sperrgebiet Aufgrund von Verfügungen und Erlassen mittlerweile aller Landesregierungen besteht spätestens seit 18. März 2020 aufgrund der Corona-Pandemie ein bundesweites Verbot, Prostitutionsstätten und Prostitutionsbetriebe für das Publikum…. HIer weiter lesen: Deutschland einig Sperrgebiet

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Pressemitteilung – Politik auf Kosten von Sexarbeiter/innen:

Stadt Karlsruhe instrumentalisiert Corona-Krise für Prostitutionsgegnerschaft Am 18. März 2020 hat die Stadt Karlsruhe ergänzend zur Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg eine „Allgemeinverfügung der Stadt Karlsruhe über das Verbot der Prostitution zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV 2)“ erlassen. Der Inhalt dieser Verfügung besteht im Wesentlichen aus einem einzigen Satz: „Prostitution und Sexkauf jeder Art …

„Pressemitteilung – Politik auf Kosten von Sexarbeiter/innen:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Doña-Carmen-Merkblatt: CORONA: Was tun?

Wichtige Informationen für Sexarbeiter/innen! Die meisten Sexarbeiter/innen gehen als Solo-Selbständige auf eigene Rechnung oder in Prostitutionsstätten der Prostitution nach. Sie sind durch die Corona-Krise, insbesondere aber durch die behördlich angeordneten Schließungen von Prostitutionsstätten von massiven Einkommenseinbußen und damit von Existenzvernichtung bedroht. In dieser Situation gilt es, einen kühlen Kopf zu bewahren. Es ist wichtig, die …

„Doña-Carmen-Merkblatt: CORONA: Was tun?“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Offener Brief an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn

An Gesundheitsminister Herrn Jens Spahn c/o Bundesministerium für Gesundheit Friedrichstraße 108 10117 Berlin An die Leiter/innen & Mitarbeiter/innen der Gesundheitsämter 6-Punkte-Forderungskatalog: Einleitung von Sofortmaßnahmen zur Unterstützung der von Bordell-Schließungen betroffenen Sexarbeiter/innen! Sehr geehrter Herr Minister Spahn, sehr geehrte Leiter/innen & Mitarbeiter/innen der Gesundheitsbehörden, im Zuge der Bekämpfung der Corona-Pandemie hat eine Reihe von Bundesländern und …

„Offener Brief an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Corona und Bordellschließungen:

Doña Carmen e.V. fordert Sofortmaßnahmen zur Unterstützung der betroffenen Sexarbeiter/innen Seit dem 13. März 2020 haben mehrere Städte in Baden-Württemberg, die hessische Stadt Kassel sowie die Landesregierungen von Schleswig-Holstein, Berlin, Saarland, Hamburg und NRW Verfügungen und Erlasse veröffentlicht, die zum Zwecke der Eindämmung des Corona-Virus Prostitutionsausübung verbieten und unter Strafe stellen. Es ist davon auszugehen, …

„Corona und Bordellschließungen:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Magdalena Breymaiers Beitrag zum Hass in sozialen Medien:

Was für ein mieser Charakter! Am 13. März 2020 hat die Stadt Stuttgart weitreichende Entscheidungen im Zusammenhang der Bekämpfung der Corona-Seuche getroffen. Darunter auch das Verbot von Prostitution jeder Art im Stuttgarter Stadtgebiet. Über dessen zeitliche Begrenzung ist bislang nichts bekannt. Nach § 28 Infektionsschutzgesetz kann behördlich verfügt werden, im Falle einer Bedrohung durch ansteckende …

„Magdalena Breymaiers Beitrag zum Hass in sozialen Medien:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Internationaler Frauentag 2020

Schluss mit Zwangsregistrierung und Existenzvernichtung von Sexarbeiter/innen! Seit zweieinhalb Jahren erleben wir hierzulande eine massive Umwälzung im Prostitutionsgewerbe. Sie zielt darauf, die soziale und berufliche Existenz von etwa 90.000 Frauen zu vernichten. Frauen, die sich nichts haben zu Schulden kommen lassen, außer dass sie in der Prostitution arbeiten, einem legalen Beruf. Das dafür verantwortliche Gesetz …

„Internationaler Frauentag 2020“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Corona-Virus & Co.

Doña Carmen fordert substanziell bessere Rahmenbedingungen für die medizinische Grundversorgung von Prostitutionsmigrantinnen! In Anbetracht der Ausbreitung des Corona-Virus und der damit einhergehen-den allgemeinen Verunsicherung fordert Doña Carmen e.V. die politisch Verantwortlichen auf, die seit Längerem zu beobachtende Verschlechterung der medizinischen Versorgung von Prostitutionsmigrantinnen nicht weiter billigend in Kauf zu nehmen. Seit Jahren wird die für …

„Corona-Virus & Co.“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Pressemitteilung: In Deutschland arbeiten 90.000 Sexarbeiter/innen

Doña Carmen e.V. hat eine Studie zur Zahl der in Deutschland tätigen Sexarbeiter/innen vorgelegt. Sie kommt zu dem Schluss, dass es hierzulande maximal rund 90.000 Sexarbeiter/innen gibt. Zahlen wie die von den 400.000 oder 200.000 Sexarbeiter/innen, die angeblich hier in der Prostitution tätig sein sollen, gehören stattdessen ins Reich der Fantasie. Die Zahl von 90.000 …

„Pressemitteilung: In Deutschland arbeiten 90.000 Sexarbeiter/innen“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

In Deutschland arbeiten 90.000 Sexarbeiter/innen

Schätzungen und Schlussfolgerungen aufgrund einer Modellrechnung von Doña Carmen e.V. März 2020 Abstract In vorliegender Untersuchung wird nachgewiesen, dass bisherige Annahmen zur Zahl der Deutschland tätigen Sexarbeiter/innen – die Schätzungen schwanken zwischen 200.000 und 700.000 Prostituierte – auf unzulässigen Annahmen beruhen und folglich die gesellschaftliche Realität im Prostitutionsgewerbe verzerren. …….. Hier weiter lesen 90.000 Sexarbeiterinnen …

„In Deutschland arbeiten 90.000 Sexarbeiter/innen“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Prostituiertenschutzgesetz und Rassismus:

„Die Amtssprache ist Deutsch!“ Kürzlich wandte sich eine Spanisch sprechende Sexarbeiterin aus Baden-Württemberg telefonisch an Doña Carmen. Sie sei soeben von der Mitarbeiterin eines mit der Umsetzung des Prostituiertenschutzgesetzes beauftragten Kreisgesundheitsamtes abgewiesen worden mit der Begründung, sie könne sich nicht ausreichend auf Englisch verständlich machen. Die Sexarbeiterin hatte zuvor über die Betreiberin eines Etablissements mit …

„Prostituiertenschutzgesetz und Rassismus:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Totgesagte leben länger – Erotikblog feiert sein Comeback


Der Frankfurter Erotikblog https://eros-news.eu/%E2%80%9C" target="_blank">Eros News lieferte 2016 regelmäßig interessante News und Erfahrungen aus der Welt der Erotik. Danach ist es aus den unterschiedlichsten Gründen ruhig um die Jungs von Eros News geworden. Seit einigen Tagen ist das Team unter neuer Adresse wieder erreichbar und liefert regelmäßig Content.

In den letzten Jahren hat sich natürlich auch etliches geändert. Das Grundkonzept ist jedoch nach wie vor das Gleiche. Saunaclubs und alles was dazu gehört. Leser können sich auf Erfahrungsberichte, Eventankündigungen und viel Wissenswertes aus der Szene freuen.

Zum Relaunch bescheren uns die Macher von Eros News schon einige Neuerungen. So wurden beispielsweise die News in der rechten Spalte der Homeseite erweitert. Hier bekommen User eine aktuelle Übersicht von Anzeigen des Erotikprotals https://kollegin.eu/@Ladies_DE%E2%80%9C" target="_blank">Ladies.de aus Frankfurt. Nach gleichem Schema werden außerdem Neuzugänge der Frankfurter Escortagentur https://www.aura-escort.de/" target="_blank">Aura Escort, die als neuer Partner gewonnen werden konnten, präsentiert.

Bordellberichte wünscht Eros News zum Neustart alles erdenklich Gute und viel Erfolg. Wir freuen uns auf eine hoffentlich lang andauernde Zusammenarbeit!

Der Beitrag Totgesagte leben länger – Erotikblog feiert sein Comeback erschien zuerst auf Bordellberichte.
https://bordellberichte.de/
 

Totgesagte leben länger – Erotikblog feiert sein Comeback


Der Frankfurter Erotikblog https://eros-news.eu/%E2%80%9C" target="_blank">Eros News lieferte 2016 regelmäßig interessante News und Erfahrungen aus der Welt der Erotik. Danach ist es aus den unterschiedlichsten Gründen ruhig um die Jungs von Eros News geworden. Seit einigen Tagen ist das Team unter neuer Adresse wieder erreichbar und liefert regelmäßig Content.

In den letzten Jahren hat sich natürlich auch etliches geändert. Das Grundkonzept ist jedoch nach wie vor das Gleiche. Saunaclubs und alles was dazu gehört. Leser können sich auf Erfahrungsberichte, Eventankündigungen und viel Wissenswertes aus der Szene freuen.

Zum Relaunch bescheren uns die Macher von Eros News schon einige Neuerungen. So wurden beispielsweise die News in der rechten Spalte der Homeseite erweitert. Hier bekommen User eine aktuelle Übersicht von Anzeigen des Erotikprotals https://kollegin.eu/@Ladies_DE%E2%80%9C" target="_blank">Ladies.de aus Frankfurt. Nach gleichem Schema werden außerdem Neuzugänge der Frankfurter Escortagentur https://www.aura-escort.de/" target="_blank">Aura Escort, die als neuer Partner gewonnen werden konnten, präsentiert.

Bordellberichte wünscht Eros News zum Neustart alles erdenklich Gute und viel Erfolg. Wir freuen uns auf eine hoffentlich lang andauernde Zusammenarbeit!

Der Beitrag Totgesagte leben länger – Erotikblog feiert sein Comeback erschien zuerst auf Bordellberichte.
https://bordellberichte.de/
 

Neugestaltung der Onlinepräsenz der High Class Agentur Aura Escort in Frankfurt


Grüße an alle Bordelliebhaber,
Immer wieder stöbere ich auf Escortseiten nach neuen Abenteuern wie auf Aura Escort Frankfurt. Im Laufe meiner Escortintensiven Erlebnisse habe ich immer wieder festgestellt wie professionell bei dieser Agentur vermittelt wird. Qualitativ wurde ich noch nie enttäuscht. Allerdings ist mir aufgefallen, dass der letzte Bericht auf Bordellberichte schon knapp 2 Jahre her ist. Dennoch war ich total überrascht als ich die Website öffnete, da sie ganz neu in Szene gesetzt worden ist. All die hübschen Escortladys lassen sich jetzt viel besser in Augenschein nehmen, da auch die Bilder größer und schärfer wurden. Nachdem ich mir auf der Seite durch all die reizenden Damen Appetit geholt habe, konnte ich durch die Suchfunktion auf der Website die passende Frau für mich filtern. Wichtig war mir, dass sie jung, aus Frankfurt ist und gemachte Brüste hat. So stieß ich auf die süße, kleine 23 Jahre alte Viktoria. Genau nach meinem Geschmack! Spielend leicht konnte ich über mein Handy ein Date mit ihr ausmachen. Man fühlt sich persönlich abgeholt und möchte sofort loslegen. Das tat ich dann auch, worauf sich eine charmante Dame am Telefon meldete und Viktoria kurzer Hand an meine Adresse schickte.

Nach ungeduldigem Warten vor meiner Haustür, kam die in schwarz gehüllte Schönheit auf mich zugelaufen. Sie sah genauso sexy und unverbraucht aus wie auf ihren Fotos. Schöne dunkle glatte Haare und ein hübsches, puppen ähnliches Gesicht. Ihr kurzes Kleid sah vornehm, aber auch auch sexy aus. Sehr passend zu Ihren eleganten Highheels.

Ich bat sie in meine Wohnung nach oben, wobei wir uns schon gut über ihre interessante Themen unterhielten. Ich gab ihr die vereinbarten 600 Euro und Sie erzählte mir, dass sie für ihr Leben gerne singt und schon einige Male auf der Bühne gestanden hat. Da ich selbst Musiker bin, hatten wir uns viel zu erzählen. Außerdem sprachen wir über ihre Urlaubsreise in Gran Canaria, die sie vor kurzem gemacht hat, wodurch sie einen wundervollen Braunton erhalten hat.

Nachdem ich ihr dann einen kühlen Weißwein überreichte, gingen wir ins Schlafzimmer. Sie legte ihr Abendkleid ab stellte den Weißwein auf den Nachttisch, während ich mich auszog und meine Position im Bett einnahm. Sie kam wie eine Katze zu mir rüber und küsste mich sinnlich auf den Mund. Nach einer kurzen Weile begann ich mit meinem Mund ihren hübschen Körper runter zu küssen und mit meiner Zunge an ihren Fußzehen zu spielen, wobei sie meinen Kopf ganz behutsam in Richtung Ihrer Muschi orientierte. Ich küsste und leckte sie, sodass ihr Kitzler zwischen meinen Lippen hin und her glitt. Ihre Lippen wurden feucht und mein steifer Schwanz verlor ein wenig Saft. Mit meinen Fingern begann ich ihre nasse Muschi zu fingern und ließ mir dabei den Samen vom Schaft lecken. Ich gab ihr das Kondom, wonach sie es mit ihren sinnlichen Lippen behutsam über meinen harten Schwanz streifte. Sie nahm ihn ganz in den Mund und ließ ihn sich schmecken.

Nach einer Weile öffnete ich ihre Schenkel und glitt mit meinem dicken Teil in ihre hübsche enge Muschi. Sie begann direkt an zu stöhnen und krallte sich am Kopfkissen fest. Man sah ihr an, dass es ihr gefiel. Nach etwa einer halben Stunde verteilte ich meine Ladung in Ihrem zuckersüßen Gesicht worauf wir gemeinsam in meine große Regendusche gingen, um uns etwas abzukühlen.

Durch ihre sinnliche und auch devote Natur hatten wir einen unvergesslich schönen Abend zu zweit. Wir ließen uns noch ein wenig auf der Couch nieder und tranken noch ein Glas Wein um den Abend ausklingen zu lassen. Leider war es dann nach 2 Stunden schon so weit und sie musste wieder gehen.

Fazit zum Escort Date:



Die angenehme Suche auf der Website von Aura Escort hat es mir ermöglicht genau die richtige Frau zu bekommen, die ich mir für diesen Abend gewünscht habe. Auch die verwendeten Bilder der Damen auf der Website sind aktuell und versprechen nicht zu viel. Besonders gut hat mir die persönliche Ansprache und die kinderleichte Navigation gefallen.

Der Beitrag Neugestaltung der Onlinepräsenz der High Class Agentur Aura Escort in Frankfurt erschien zuerst auf Bordellberichte.
https://bordellberichte.de/
 

Club König – Bordell in Hannover


Vor ein paar Wochen war ich zu Besuch im Club König in Hannover. Für mich persönlich war es das erste Mal. Durch Erzählungen von Bekannten und durch Berichte in anderen Foren hatte ich aber viel Gutes über den FKK-Club gehört. Drum war ich sehr gespannt, was mich erwarten würde.

Grund für meine Visite war ein beruflicher Termin in Braunschweig. Ich war also sowieso in der Nähe. Da meine Aufgaben und Meetings glücklicherweise schneller durch waren als gedacht, entschloss ich mich, noch mal kurz im Hannoveraner Bordell Club König vorbeizuschauen.

Entspannung im FKK-Club König in Hannover



Da ich nun nicht mehr allzu viel Zeit hatte und am gleichen Tag noch zurück in die Heimat musste, entschied ich mich für einen Tarif, bei dem ich zusätzlich zum Eintritt von knapp 30,-€ eine Stunde Spaß mit einer Dame meiner Wahl für 70,-€. Ich konnte also für 100,-€ nahezu das komplette Angebote des Clubs ausnutzen. Zuerst schlenderte ich in den separaten Essbereich, um mich nach einem doch eher stressigen Arbeitstag ein wenig zu stärken. Nachdem ich dann gesättigt war, ging ich geradewegs in Richtung Wellnessbereich. Meine Entspannungstour startete im Whirlpool, wo ich dann auch das erste Mal ins Gespräch mit den anwesenden Damen kam. Dort verabredete ich mich auch mit Rebecca. Ich würde mich von ihr nach einem kurzen Saunagang in ein Zimmer führen lassen, um mit ihr in trauter Zweisamkeit erotische Momente zu genießen.

Heiße Momente mit Rebecca





Rebecca ist frische 21 Jahre alt und verfügte über hinreißende Kurven, die man(n) sonst nur sehr selten zu Gesicht bekommt. Wir begannen einer himmlischen Body-to-Body-Massage. Rebecca Hände auf meiner Hand fühlten sich sehr gut an. Nach ca. 20 Minuten beendeten wir unser Vorspiel und es ging ans Eingemachte. Zuerst verwöhnte sie mich sowohl mit der Hand, als auch oral. Nach meinem Geschmack waren ihre Aktivitäten der oralen Kunst zwar etwas zu rustikal, aber das störte mich nur wenig. Denn für ihre 21 Jahre hatte sie eine unglaubliche Reife, sodass man ihr ihr junges Alter zu keiner Zeit anmerkte. Die verbleibende Zeit beglückten wir uns auf unterschiedlichste Art und Weise. Nach einer Stunde verließ ich mit einem breiten Grinsen das Zimmer und machte mich mit einem weiteren kurzen Saunagang bereit für die Heimreise.

Fazit zum Bordell Club König in Hannover



Alles in allem muss ich sagen, dass sich der Besuch im Club König auf jeden Fall gelohnt hat. Vor allem für das Geld kann man sich keineswegs beschweren. Meine einzigen Kritikpunkte sind die Tatsache, dass der Essensbereich meiner Meinung relativ abgelegen ist und dadurch zeitweise etwas vergessen wirkt und der im Allgemeinen der Gemeinschaftsbereich eher klein ist. In Anbetracht der positiven Punkte ist das aber Meckern auf ganz hohem Niveau und wir gehen ja alle nicht zum Essen hin! ;)

Übrigens: Solltet ihr in größerer Gruppe unterwegs sein und keine Scheu davor haben mit euren Kumpels erotische Momente zu erleben, bietet der Club König eine große Spielwiese, auf der ihr euch mit mehreren Damen austoben könnt. Ich persönlich bin jedoch kein Freund der geteilten Liebe, daher kann ich hierzu nicht viel mehr sagen.

Bordellberichte-Leser Ralle

Der Beitrag Club König – Bordell in Hannover erschien zuerst auf Bordellberichte.
https://bordellberichte.de/
 

Besinnliche Massagen zur Weihnachtszeit mit Pams Lounge Frankfurt

Wenn Ihr zu Weihnachten nicht auf eure heißgeliebten Erotik Massagen verzichten wollt oder noch ein originelles Geschenk sucht, gibt es einen Grund zur Freude: Pams Lounge Frankfurt hat auch an Heiligabend und den darauffolgenden Feiertagen für Euch geöffnet. Die Öffnungszeiten sind wie folgt:


Der etablierte Massagesalon für Wellness & Erotikmassagen in der Alten Gasse 5 in Frankfurt steht seit Jahren für Qualität, Diskretion und Exklusivität in der Frankurter Erotikszene. Die behaglich eingerichteten Räumlichkeiten laden gerade in der kalten Jahreszeit zum Verweilen ein. Also wenn Ihr noch kein Geschenk für Euren Partner/in habt oder Euch einfach selbst etwas gutes tun möchtet, vereinbart Ihr noch schnell einen Termin für die kommenden Tage und freut euch auf (be)sinnliche Weihnachtsfeiertage und erotische Entspannung auf höchstem Nievau. Wir empfehlen euren Besuch telefonisch vorher anzukündigen, damit ihr nicht vor Ort nicht lang warten müsst und eine der verfügbaren Masseurinnen aussuchen könnt.

Wir wünschen allen Lesern & Erotik Liebhabern fröhliche Weihnachten und eine erotisierendes Fest der Liebe!

Der Beitrag Besinnliche Massagen zur Weihnachtszeit mit Pams Lounge Frankfurt erschien zuerst auf Bordellberichte.
https://bordellberichte.de/
 

Prostituiertenschutzgesetz: Europäischer Menschenrechtsgerichtshof verweigert Befassung mit Klage gegen Deutschland

Europäische Menschenrechte gelten nicht für Sexarbeiter/innen Mit der Entscheidung vom 5. Dezember 2019 hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg es abgelehnt, sich mit der dort anhängigen Klage gegen das deutsche Prostituiertenschutzgesetz (Application no. 8557/19) zu befassen. Die Entscheidung hat der französische Richter André Potocki allein getroffen. Andere Richter waren nicht involviert. Die …

„Prostituiertenschutzgesetz: Europäischer Menschenrechtsgerichtshof verweigert Befassung mit Klage gegen Deutschland“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Festliche Stimmung im FKK Sharks


„Feiertage sind zum Feiern da!“ So oder so ähnlich dürfte das Motto des Darmstädter Saunaclubs FKK Sharks über die Weihnachtszeit lauten. Die Clubbetreiber haben „zwischen den Jahren“ großes mit ihren Gästen vor. Als erstes Highlight findet vom 13.-15.12. eine große Weihnachtsfeier statt. Hier können sich Besucher nach einem edlen Sektempfang auf ein reichhaltiges Weihnachtsbuffet und Liveshows der verschiedensten Damen freuen. Als kleinen Zusatz findet die Weihnachtsfeier am 24.12. seine Fortsetzung.

Genau eine Woche später an Silvester läutet der Club mit einer weiteren großen Party das neue Jahr ein. Hier sorgt neben einem DJ ebenfalls zahlreiche Liveshows für ausgelassene Stimmung. Das neue Jahr wird schließlich von einem professionellen Feuerwerk begrüßt. Tickets für die Silvesterparty sind für 80€ im Vorverkauf bzw. 100€ an der Abendkasse zu erstehen.

Über die Feiertage hat das FKK Sharks wie folgt geöffnet:
24.12.: 16.00 Uhr – 04.00 Uhr (Weihnachtsfeier)
25.12.: 11.00 Uhr – 04.00 Uhr
26.12.: 11.00 Uhr – 05.00 Uhr
31.12.: 15.00 Uhr – Open End (Silversterparty)
01.01.: 15.00 Uhr – 04.00 Uhr

Weitere Informationen findet Ihr auf der Website des Clubs.

Der Beitrag Festliche Stimmung im FKK Sharks erschien zuerst auf Bordellberichte.
https://bordellberichte.de/
 

Prostituiertenschutzgesetz schlägt Infektionsschutzgesetz

Doña-Carmen-Untersuchung belegt: Erschwerter Zugang von Sexarbeiter/innen zu freiwilliger, anonymer STI-Beratung in Gesundheitsämtern Vorbemerkung Im Oktober 2019 kontaktierte Doña Carmen e.V. 131 Gesundheitsämter, um zu klären, ob und in welchem Umfang Sexarbeiter/innen in Zeiten des Prostituiertenschutzgesetzes noch Zugang zu freiwilligen, anonymen und kostenlosen STI-Beratungen haben. Die Ergebnisse dieser Untersuchung wurden in einem Vortrag von Fraences Funk …

„Prostituiertenschutzgesetz schlägt Infektionsschutzgesetz“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Statistisches Bundesamt antwortet Doña Carmen e.V. –

Weiterhin Dissens über statistische Darstellung erlaubter Prostitutionsgewerbe Doña Carmen e.V. kritisiert die problematische Darstellung der „Gültigen Erlaubnisse für ein Prostitutionsgewerbe“ durch das Statistische Bundesamt in Wiesbaden. In dieser Statistik werden die nach § 12 ProstSchG erlaubten Prostitutionsgewerbe mit Zuverlässigkeitsprüfung und genehmigtem Betriebskonzept unterschiedslos in einen Topf geworfen mit jenen Prostitutionsgewerben, die lediglich aufgrund einer Übergangsregelung …

„Statistisches Bundesamt antwortet Doña Carmen e.V. –“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Pressemitteilung – Neue Bundesstatistik zur Prostituierten-Registrierung bestätigt:

Prostituiertenschutzgesetz befördert Illegalisierung von Sexarbeit Das Statistische Bundesamt Wiesbaden hat heute die Zahl der zum 31.12.2018 angemeldeten Prostituierten in Deutschland veröffentlicht und damit zum zweiten Mal den Stand der Umsetzung des Prostituiertenschutzgesetzes dokumentiert. Zählte man für 2017 seinerzeit 7.000 angemeldete Sexarbeiter/innen, so hat man es Ende 2018 (inklusive 2017) mit nunmehr insgesamt 32.800 zwangsregistrierten Prostituierten …

„Pressemitteilung – Neue Bundesstatistik zur Prostituierten-Registrierung bestätigt:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Dona Carmen e.V. berechnet Sexarbeiter-Registrierung bis Ende 2019

Nach den Berechnungen von Doña Carmen e.V. und unter Berücksichtigung einer Vielzahl von Quellen beläuft sich die Zahl der Ende 2019 offiziell registrierten Sexarbeiter/innen auf rund 54.000. Ausgehend von der Tatsache, dass die Zahl der an Gesundheitsämtern namentlich erfassten Sexarbeiter/innen um ca. 30 % über der Zahl der Sexarbeiter/innen liegt, die am Ende von den …

„Dona Carmen e.V. berechnet Sexarbeiter-Registrierung bis Ende 2019“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Grüne Jugend für Abschaffung des Prostituiertenschutzgesetzes –

Doña Carmen begrüßt Bundeskongress-Beschluss Auf ihrem 53. Bundeskongress in Gelsenkirchen hat die Grüne Jugend am 2.11.2019 unter Bezugnahme auf das Selbstbestimmungsrecht die Abschaffung des Prostituiertenschutzgesetzes gefordert. Zudem hat sich der Bundeskongress unmissverständlich gegen die Einführung eines Sexkaufverbots nach schwedischem Vorbild ausgesprochen. In dem Beschlusstext des Grünen Bundeskongresses heißt es in wünschenswerter Klarheit u.a.: „Grade in …

„Grüne Jugend für Abschaffung des Prostituiertenschutzgesetzes –“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Pressemitteilung – Prostituiertenschutzgesetz:

Stadt Frankfurt zerschlägt prostitutive Infrastruktur und vertuscht gezielt die von ihr betriebene Illegalisierung von Sexarbeit Mit dem Magistratsbericht B 383 vom 28.10.2019 hat die Stadt Frankfurt die Anfrage der Linkspartei vom 12.07.2019 beantwortet, in der es um die Folgen der Umsetzung des Prostituiertenschutzgesetzes in der Mainmetropole geht. Die nun vorliegende Antwort des Frankfurter Magistrats verdeutlicht …

„Pressemitteilung – Prostituiertenschutzgesetz:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Prostituiertenrechte, Pressefreiheit und Desinformation

– ‚Frankfurter Rundschau‘ akzeptiert strafbewährte Unterlassungserklärung – Am 27. Juli 2019 erschien in der ‚Frankfurter Rundschau‘ ein Artikel unter der Überschrift „Frankfurt: Sozialarbeit im Bordell gefordert“. Darin ging es um die Umsetzung des Prostituiertenschutzes in der Mainmetropole. Eine von der Stadt Frankfurt alimentierte örtliche NGO, die ausweislich ihrer Satzung christlicher Prostitutionsgegnerschaft verpflichtet ist, wird in …

„Prostituiertenrechte, Pressefreiheit und Desinformation“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Pressemitteilung – Intransparenz und Desinformation bei Bundesstatistik zum Prostituiertenschutzgesetz

In einem ‚Offenen Brief‘ an den Präsidenten des Statistischen Bundesamts, Herrn Dr. Georg Thiel, wirft Doña Carmen e.V., Verein für die sozialen und politischen Rechte von Prostituierten, der Wiesbadener Bundesbehörde vor, in der Statistik über das Sexarbeitsgewerbe die von der Behörde beanspruchte Neutralität der Darstellung zu verletzen. So werde die vom Wiesbadener Bundesamt bezifferte „Anzahl …

„Pressemitteilung – Intransparenz und Desinformation bei Bundesstatistik zum Prostituiertenschutzgesetz“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Offener Brief an den Präsidenten des Statistischen Bundesamts Herrn Dr. Georg Thiel

Herrn Dr. Georg Thiel c/o Statistisches Bundesamt Gustav-Stresemann-Ring 11 65189 Wiesbaden Intransparenz und Desinformation bei Bundesstatistik zum Prostituiertenschutzgesetz Sehr geehrter Herr Dr. Thiel, mit der Prostitutions-Statistikverordnung vom 13. Juni 2017 ist Ihre Behörde verpflichtet, jährlich eine Bundesstatistik mit Angaben zu Anmeldungen der Prostitutionstätigkeit als auch zu Erlaubnissen für Prostitutionsgewerbe zu erstellen und zu veröffentlichen. Der …

„Offener Brief an den Präsidenten des Statistischen Bundesamts Herrn Dr. Georg Thiel“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Pressemitteilung – Mangelnde Aufklärung:

Drei Viertel aller Frankfurter Prostitutionsstätten wie vom Erdboden verschluckt! Seit dem 1. Januar 2018 müssen sämtliche Prostitutionsgewerbe (Einrichtungen ab 2 Personen, die sexuelle Dienstleistungen anbieten) gemäß § 12 Prostituiertenschutzgesetz einen Antrag auf Erlaubnis eines Prostitutionsgewerbes stellen und sich einem umfangreichen Procedere der Konzessionierung unterwerfen. 22 Monate später erfährt man durch die Antwort des hessischen Sozialministers …

„Pressemitteilung – Mangelnde Aufklärung:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Wer hat Angst vor dem Sexkaufverbot?

Aufregung um ‚Sexkaufverbot‘ soll vom aktuellen Skandal des Prostituiertenschutzgesetzes ablenken Statement von Doña Carmen e.V. – Oktober 2019 Was bedeuten die von Zeit zu Zeit aufflammenden und von interessierter Seite immer wieder angeheizten Debatten um das so genannte „Sexkaufverbot“? Ist in Deutschland demnächst mit einer strafrechtlichen Umerziehung von Männern zu rechnen, die sexuelle Dienstleistungen in …

„Wer hat Angst vor dem Sexkaufverbot?“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

PRESSEMITTEILUNG – Hessischer Sozialminister Klose (Die Grünen) gibt grünes Licht für institutionelle Diskriminierung von Sexarbeiter/innen

Yanki Pürsün, Mitglied der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, nahm die von Doña Carmen initiierte „Öffentliche Zivilgesellschaftliche Anhörung“ zum Thema ‚Zwangsberatung von Sexarbeiter/innen durch den Sozialpsychiatrischen Dienst‘ zum Anlass, am 28. Juni 2019 eine „Kleine Anfrage“ an den zuständigen Hessischen Minister für Soziales und Integration, Kai Klose (Bündnis 90 / Die Grünen), zu richten. Am 29. …

„PRESSEMITTEILUNG – Hessischer Sozialminister Klose (Die Grünen) gibt grünes Licht für institutionelle Diskriminierung von Sexarbeiter/innen“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

NEUERSCHEINUNG:

Entrechtung durch Schutz Streitschrift gegen das Prostituiertenschutzgesetz Doña Carmen e.V. (Hrsg.) 1. Auflage: August 2019, ISBN 978-3-932246-95-1, 648 Seiten, Preis 19,90 € ‚Entrechtung durch Schutz‘ – die Streitschrift gegen das Prostituiertenschutzgesetz – steht für Sachinformation, Aufklärung sowie engagierte Parteinahme für die Rechte von Sexarbeiter/innen. Das neu erschienene Buch beleuchtet das nach wie vor umstrittene Prostituiertenschutzgesetz …

„NEUERSCHEINUNG:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Erotik Onlineshop im Test: Hält Gummi-Express was es verspricht?


Wer sich das Wort „Express“ auf die Fahne schreibt, sollte meiner Meinung nach vor allem mit einer schnellen, unkomplizierten Lieferung überzeugen. Doch schafft es Gummi-Express diesem Versprechen gerecht zu werden? Wir haben den Erotik Onlineshop aus Deutschland, der vor allem Kondome, Gleitgel und Massageöle vertreibt, ausgiebig getestet.

Was hat Gummi-Express im Angebot?



Bei der Breite des Angebots ist definitiv noch Luft nach oben. Das Flaggschiff des Erotik Shops sind die Londonkondome von Durex, die es in verschiedenen Mengen (100 oder 1000 pro Paket) und Variationen zu erwerben gibt. Darüber hinaus sind die qualitativ noch hochwertigeren Kondome der Marke Blausiegel und die extra große Ausführung von Beppy in den Offerten zu finden. Konkurrenten sind hier bereits deutlich weiter und stellen Interessenten eine breitere Auswahlmöglichkeit zur Verfügung. Das Gleiche gilt für das Angebot der Massageöle, hier gibt es abgesehen vom duftneutralen Massageöl von Body in Balance nur Produkte der Marke WARMup in unterschiedlichen Düften.

Besser sieht es da bei den Gleitgelen aus. Hier können Kunden aus einigen Angeboten der unterschiedlichsten Marken, wie pjur, Durex, Beppy u. v. m. wählen. So ziemlich jedes Produkt gibt es in verschiedenen Mengenausführungen, die von 30 ml für den privaten Gebrauch, bishin zu 1000 ml Flaschen für gewerblichen Nutzen reichen.

Die Bestseller von Gummi-Express im Überblick:
LONDON Kondome feucht (normal) 100 Stück
LONDON Kondome feucht (normal) 1000 Stück
LONDON Rot (Erdbeere) Kondome | 100 Stück
pjur ORIGINAL Gleitgel (verfügbar in verschiedenen Größen)
Beppy Comfort Gel (verfügbar in verscheidenen Größen)
Body in Balance Massageöl – 500 ml | duftneutral

Des weiteren werden Tampons, Produkte zur Intimpflege, Desinfektionssprays und Oral Dams vertrieben.

Wie kommt man an seine Ware?



Die bestellten Waren können über zwei Möglichkeiten ihren Bestimmungsort erreichen. Die beliebtere Möglichkeit ist der klassische Paketversand über die DHL. Der Versand kostet innerhalb Deutschlands je nach Bestellmenge zwischen 4 und 13 Euro. Wer seine Artikel allerdings direkt erhalten möchte, kann seine Bestellung auch montags bis freitags von 8-17 Uhr direkt vor Ort in Frankfurt (Hanauer Landstraße 439) abholen. Wir haben in Vorbereitung unseres Beitrags eine Testbestellung in Auftrag gegeben. In unserem Test traf die Bestellung, nach nur zwei Tagen zu Versandkosten von 5,30€ bei uns ein und hat einen anonymen Absender. Damit hält der Erotik Onlineshop was er verspricht (schnelle & zuverlässige Lieferung + 100% diskreter Versand).

Wie ist der Shop aufgebaut?



Tatsächlich erinnert uns das Kachelartige Layout ein wenig an eis.de aber im direkten Vergleich stellten wir fest, das das Design von Gummi-Express relativ schlicht gehalten ist und man sich auch als Neukunde direkt zurecht findet. Wer also bereits weiß, was er kaufen möchten, kann den Einkauf mit wenigen Klicks abschließen, ohne lange durch Suchergebnisse scrollen zu müssen und tausenden Alternativprodukten abgelenkt zu werden. Nach der Erstellung eines Kundenkontos ist der Weg zum Kaufabschluss noch kürzer, da Liefer- und Zahlungsdaten gespeichert werden können. Auch die Erstellung eines solchen Accounts stiehlt kaum Zeit. Nach der Eingabe von Name und Adresse folgt nur noch die Angabe der Kontodaten und die Verifikation über die Mailadresse.

Wie sieht es mit den Preisen aus?



Durch den Vertrieb in verhältnismäßig großen Mengen kommt man bei Gummi-Express deutlich günstiger weg als im analogen Einzelhandel. Beispielsweise zahlt man für Kondome in der Drogerie rund einen Euro pro Stück, Gummi-Express kann hier Preise von 10 bis 20 Cent pro Exemplar. Auch im Bereich der Gleitgele können hier zwischen 25 und 50 Prozent gespart werden.

Welche Zahlungsmittel stehen zur Verfügung?



Das Zahlen ist digital über Sofortüberweisung, Klarna, Amazon Pay und per Lastschrift auf die Visa möglich. Wer seine Bestellung vor Ort, in Frankfurt am Main auf der Hanauer Landstraße 439, abholt, kann dort sowohl bar, als auch mit Karte zahlen.

Was, wenn es mal Probleme bei der Online Bestellung gibt?



Während der normalen Geschäftszeiten (Mo.-Fr. 8-17 Uhr) ist es möglich, telefonisch Kontakt zu einem Servicemitarbeiter aufzunehmen. Die dafür vorgesehene Telefonnummer ist die 069 42085-3030. Außerhalb dieser Zeit ist eine unverzügliche Kommunikation mit einem Mitarbeiter leider nicht möglich. In dieser Zeit kann allerdings über das Kontaktformular der Website das eigene Anliegen übermittelt werden. Genauer können wir die Kommunikation per Kontaktformular allerdings nicht bewerten, da bei unserer Bestellung keine Probleme auftraten und somit kein Bedarf dazu bestand.

Fazit



Auf der Proseite des Erotik Onlineshops steht ein guter Service, schnelle Lieferung und preiswerte Angebote. Die Breite der Auswahl lässt allerdings noch Luft nach oben. Wer genau weiß, was er sucht, ist bei Gummi-Express gut aufgehoben.

Besonders für Gewerbetreibende und Sparfüchse, die kein Problem damit haben auf Vorrat zu kaufen ist der Shop, auf Grund des günstigen Vertriebs größerer Mengen, durch aus lohnenswert.

Übrigens: Aktuell zahlen Bordellbetreiber beim Kauf von 2x 1.000 Kondome der Marke London nur 230,-€ anstatt 250,-€ und erhalten zusätzlich 100 Kondome und ein Badetuch gratis.

Der Beitrag Erotik Onlineshop im Test: Hält Gummi-Express was es verspricht? erschien zuerst auf Bordellberichte.
https://bordellberichte.de/
 

Erotik Onlineshop im Test: Hält Gummi-Express was es verspricht?


Wer sich das Wort „Express“ auf die Fahne schreibt, sollte meiner Meinung nach vor allem mit einer schnellen, unkomplizierten Lieferung überzeugen. Doch schafft es Gummi-Express diesem Versprechen gerecht zu werden? Wir haben den Erotik Onlineshop aus Deutschland, der vor allem Kondome, Gleitgel und Massageöle vertreibt, ausgiebig getestet.

Was hat Gummi-Express im Angebot?



Bei der Breite des Angebots ist definitiv noch Luft nach oben. Das Flaggschiff des Erotik Shops sind die Londonkondome von Durex, die es in verschiedenen Mengen (100 oder 1000 pro Paket) und Variationen zu erwerben gibt. Darüber hinaus sind die qualitativ noch hochwertigeren Kondome der Marke Blausiegel und die extra große Ausführung von Beppy in den Offerten zu finden. Konkurrenten sind hier bereits deutlich weiter und stellen Interessenten eine breitere Auswahlmöglichkeit zur Verfügung. Das Gleiche gilt für das Angebot der Massageöle, hier gibt es abgesehen vom duftneutralen Massageöl von Body in Balance nur Produkte der Marke WARMup in unterschiedlichen Düften.

Besser sieht es da bei den Gleitgelen aus. Hier können Kunden aus einigen Angeboten der unterschiedlichsten Marken, wie pjur, Durex, Beppy u. v. m. wählen. So ziemlich jedes Produkt gibt es in verschiedenen Mengenausführungen, die von 30 ml für den privaten Gebrauch, bishin zu 1000 ml Flaschen für gewerblichen Nutzen reichen.

Die Bestseller von Gummi-Express im Überblick:
LONDON Kondome feucht (normal) 100 Stück
LONDON Kondome feucht (normal) 1000 Stück
LONDON Rot (Erdbeere) Kondome | 100 Stück
pjur ORIGINAL Gleitgel (verfügbar in verschiedenen Größen)
Beppy Comfort Gel (verfügbar in verscheidenen Größen)
Body in Balance Massageöl – 500 ml | duftneutral

Des weiteren werden Tampons, Produkte zur Intimpflege, Desinfektionssprays und Oral Dams vertrieben.

Wie kommt man an seine Ware?



Die bestellten Waren können über zwei Möglichkeiten ihren Bestimmungsort erreichen. Die beliebtere Möglichkeit ist der klassische Paketversand über die DHL. Der Versand kostet innerhalb Deutschlands je nach Bestellmenge zwischen 4 und 13 Euro. Wer seine Artikel allerdings direkt erhalten möchte, kann seine Bestellung auch montags bis freitags von 8-17 Uhr direkt vor Ort in Frankfurt (Hanauer Landstraße 439) abholen. Wir haben in Vorbereitung unseres Beitrags eine Testbestellung in Auftrag gegeben. In unserem Test traf die Bestellung, nach nur zwei Tagen zu Versandkosten von 5,30€ bei uns ein und hat einen anonymen Absender. Damit hält der Erotik Onlineshop was er verspricht (schnelle & zuverlässige Lieferung + 100% diskreter Versand).

Wie ist der Shop aufgebaut?



Tatsächlich erinnert uns das Kachelartige Layout ein wenig an eis.de aber im direkten Vergleich stellten wir fest, das das Design von Gummi-Express relativ schlicht gehalten ist und man sich auch als Neukunde direkt zurecht findet. Wer also bereits weiß, was er kaufen möchten, kann den Einkauf mit wenigen Klicks abschließen, ohne lange durch Suchergebnisse scrollen zu müssen und tausenden Alternativprodukten abgelenkt zu werden. Nach der Erstellung eines Kundenkontos ist der Weg zum Kaufabschluss noch kürzer, da Liefer- und Zahlungsdaten gespeichert werden können. Auch die Erstellung eines solchen Accounts stiehlt kaum Zeit. Nach der Eingabe von Name und Adresse folgt nur noch die Angabe der Kontodaten und die Verifikation über die Mailadresse.

Wie sieht es mit den Preisen aus?



Durch den Vertrieb in verhältnismäßig großen Mengen kommt man bei Gummi-Express deutlich günstiger weg als im analogen Einzelhandel. Beispielsweise zahlt man für Kondome in der Drogerie rund einen Euro pro Stück, Gummi-Express kann hier Preise von 10 bis 20 Cent pro Exemplar. Auch im Bereich der Gleitgele können hier zwischen 25 und 50 Prozent gespart werden.

Welche Zahlungsmittel stehen zur Verfügung?



Das Zahlen ist digital über Sofortüberweisung, Klarna, Amazon Pay und per Lastschrift auf die Visa möglich. Wer seine Bestellung vor Ort, in Frankfurt am Main auf der Hanauer Landstraße 439, abholt, kann dort sowohl bar, als auch mit Karte zahlen.

Was, wenn es mal Probleme bei der Online Bestellung gibt?



Während der normalen Geschäftszeiten (Mo.-Fr. 8-17 Uhr) ist es möglich, telefonisch Kontakt zu einem Servicemitarbeiter aufzunehmen. Die dafür vorgesehene Telefonnummer ist die 069 42085-3030. Außerhalb dieser Zeit ist eine unverzügliche Kommunikation mit einem Mitarbeiter leider nicht möglich. In dieser Zeit kann allerdings über das Kontaktformular der Website das eigene Anliegen übermittelt werden. Genauer können wir die Kommunikation per Kontaktformular allerdings nicht bewerten, da bei unserer Bestellung keine Probleme auftraten und somit kein Bedarf dazu bestand.

Fazit



Auf der Proseite des Erotik Onlineshops steht ein guter Service, schnelle Lieferung und preiswerte Angebote. Die Breite der Auswahl lässt allerdings noch Luft nach oben. Wer genau weiß, was er sucht, ist bei Gummi-Express gut aufgehoben.

Besonders für Gewerbetreibende und Sparfüchse, die kein Problem damit haben auf Vorrat zu kaufen ist der Shop, auf Grund des günstigen Vertriebs größerer Mengen, durch aus lohnenswert.

Übrigens: Aktuell zahlen Bordellbetreiber beim Kauf von 2x 1.000 Kondome der Marke London nur 230,-€ anstatt 250,-€ und erhalten zusätzlich 100 Kondome und ein Badetuch gratis.

Der Beitrag Erotik Onlineshop im Test: Hält Gummi-Express was es verspricht? erschien zuerst auf Bordellberichte.
https://bordellberichte.de/
 

Tendenziöse Berichterstattung der Frankfurter Rundschau – Doña Carmen verlangt Gegendarstellung

Betreff: FR-Artikel „Sozialarbeit im Bordell gefordert“ vom 26.07.2019 An Redaktion Frankfurter Rundschau Mainzer Landstraße 205 60326 Frankfurt Sehr geehrte Damen und Herren, Im o. g. FR-Artikel findet sich eine den Tatsachen nicht entsprechende und in Bezug auf Doña Carmen rufschädigende Aussage. Aus diesen Gründen verlangen wir eine Gegendarstellung. Die betreffende Passage lautet: „Der Verein Dona …

„Tendenziöse Berichterstattung der Frankfurter Rundschau – Doña Carmen verlangt Gegendarstellung“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

So kann man mit Menschen nicht umgehen! ‚Öffentliche Zivilgesellschaftliche Anhörung‘ zur Frage:

„Sollen Sexarbeiter/innen von Amts wegen gezwungen werden, regelmäßig den ‚Sozialpsychiatrischen Dienst‘ aufzusuchen?“ Seit Sommer 2017 müssen sich Frauen, die hierzulande der Prostitution nachgehen, vor Aufnahme ihrer Tätigkeit und anschließend in regelmäßigen Abständen von sechs bzw. zwölf Monaten gemäß § 10 Prostituiertenschutzgesetz einer gesundheitlichen Zwangsberatung unterziehen. Die Sinnhaftigkeit dieser Maßnahme war schon bei ihrer Einführung hoch …

„So kann man mit Menschen nicht umgehen! ‚Öffentliche Zivilgesellschaftliche Anhörung‘ zur Frage:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Mummenschanz in Mainz:

Flugblatt-Aktion zum Abolitionisten-Kongress Mit einer Flugblatt-Aktion empfing Dona Carmen auf dem Mainzer Bahnhofsvorplatz die neun Mitglieder des „Marsches der Überlebenden“. Nach einem kurzen Foto-Shooting-Termin für die Medien zogen rund 100 Abolitionisten in Begleitung von Dona Carmen e. V. durch die Mainzer Innenstadt, um auf einer anschließenden Pressekonferenz im Institut Francais erneut Presse und Medien für …

„Mummenschanz in Mainz:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Melissa Farley – eine Hochstaplerin zu Gast auf Mainzer Abolitionisten-Treffen

Stellungnahme von Doña Carmen e.V. zum Mainzer „Weltkongress gegen sexuelle Ausbeutung von Frauen und Mädchen“ In Mainz versammeln sich vom 2. bis 5. April 2019 Abolitionistinnen aller Herren Länder zu einem „Weltkongress gegen sexuelle Ausbeutung von Frauen und Mädchen“. Was sie eint, ist der brennende Wunsch, Sexarbeiter/innen die Grundrechte abzuerkennen: das Grundrecht auf freie Entfaltung …

„Melissa Farley – eine Hochstaplerin zu Gast auf Mainzer Abolitionisten-Treffen“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Kritik an Melissa Farley – „Sind Prostituierte traumatisiert?“

Im Kontext der Debatten um das 2016 vom Deutschen Bundestag verabschiedete ‚Prostituiertenschutzgesetz‘ haben Darstellungen Hochkonjunktur, die Sexarbeit in der Prostitution in den allerdüstersten Farben schildern. Im krassen Gegensatz dazu steht die Tatsache, dass seriöse und empirisch fundierte wissenschaftliche Forschungen zu Prostitution hierzulande Mangelware sind. Da scheint der Rückgriff auf Untersuchungen aus dem angloamerikanischen Raum geboten, …

„Kritik an Melissa Farley – „Sind Prostituierte traumatisiert?““ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Brief/Email Aktion: Unterstützt unser Anliegen!

Um die institutionelle Diskriminierung von Sexarbeiter/innen in Marburg zu beenden, können Sie uns hier unterstützen, indem Sie den folgenden Brief/Email an das Marburger Stadtparlament senden. ⇒ Brief_Bürgerinnen In Marburg findet die seit 2017 erforderliche gesundheitliche Zwangsberatung nach ProstSchG in der Zuständigkeit des Sozialpsychiatrischen Dienstes des Gesundheitsamts statt. Das ist diskriminierend, weil: ► Der ‚Sozialpsychiatrische Dienst‘ …

„Brief/Email Aktion: Unterstützt unser Anliegen!“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

PRESSEMITTEILUNG – Gesundheitliche Zwangsberatung für Prostituierte:

Etikettenschwindel in Offenbach Doña Carmen e.V. kritisiert die nach wie vor bestehende Zuständigkeit der „Fachberatung Psychosoziale Gesundheit / Sozialpsychiatrie“ für die Gesundheitsberatung von Sexarbeiter/innen im Gesundheitsamt der Stadt Offenbach. Diese Abteilung ist laut Selbstdarstellung auf der Internetseite der Stadt Offenbach zuständig für „Menschen mit psychischen Krankheiten, Abhängigkeitserkrankungen und seelischen Behinderungen sowie hiervon bedrohte Menschen“. Das …

„PRESSEMITTEILUNG – Gesundheitliche Zwangsberatung für Prostituierte:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 
neuer älter