friendica.ladies.community

Suche

Posts mit Hashtag #Allgemein

Pressemitteilung – Bordell-Urteil im Saarland: Denkzettel für die Politik!

Doña Carmen fordert Kehrtwende auch in übrigen Bundesländern! Doña Carmen e.V., Verein für die sozialen und politischen Rechte von Prostituierten, begrüßt das heutige, nicht mehr anfechtbare Urteil des saarländischen Oberverwaltungsgerichts. Es hat entschieden, dass das generelle Verbot des Betriebs von Bordellen und damit auch die eklatante Ungleichbehandlung sexueller Dienstleistungen gegenüber anderen „körpernahen Dienstleistungen“ in der …

„Pressemitteilung – Bordell-Urteil im Saarland: Denkzettel für die Politik!“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

AUFRUF

„Grünes Licht fürs Rotlicht!“ Schluss mit der anhaltenden diskriminierenden Ungleichbehandlung des Prostitutionsgewerbes unter dem Vorwand von Corona Zentrale Protestaktion in Frankfurt Sa, 19. September 2020 – 12 Uhr – Opernplatz Seit Mitte März bis auf den heutigen Tag müssen Prostitutionsstätten mit Verweis auf Corona geschlossen bleiben. Gleichzeitig verbieten hierzulande noch immer acht Bundesländer das Angebot …

„AUFRUF“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Prostitution und Corona-Verordnungen (Stand 6. August 2020)

Nachfolgend eine Zusammenstellung der aktuell geltenden Bestimmungen zu Prostitutionsgewerben und Prostitutionstätigkeit unter dem Vorzeichen von Corona. Alle 16 Bundesländer untersagen nach wie vor das Betreiben eines Prostitutionsgewerbes nach § 2 Abs. 3 Prostituiertenschutzgesetz. Unter „Prostitutionsgewerbe“ fallen Prostitutionsstätten, Prostitutionsfahrzeuge, Prostitutionsveranstaltungen und Prostitutionsvermittlungen. Im Unterschied zu anderen „körpernahen Dienstleistungen“ dürfen Prostitutionsstätten (auch unter Auflagen) nicht öffnen und …

„Prostitution und Corona-Verordnungen (Stand 6. August 2020)“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Ladies.de informiert: Hamburger Politik macht Hoffnung auf Wiederöffnung

Seit Mitte März steht das Rotlichtgeschäft im kompletten Bundesgebiet aufgrund der Coronapandemie still. Seitdem ist viel passiert. Einige Branchen konnten ihre Geschäfte wieder aufnehmen und der Alltag vieler mit allmählich wieder Normalität an. Doch in den Bordellen und Saunaclubs herrscht immer noch gähnende Leere. Im hohen Norden – genauer gesagt in der Hansestadt Hamburg – kommt nun Bewegung in die Diskussion um eine Öffnung der Branche.

Da auch andere körpernahe Dienstleistungen, wie bspw. Massagesalons, von der Coronaschließung befreit wurden, fühlen sich die Sexarbeiterinnen und Sexarbeiter auf der Reeperbahn benachteiligt. Die Gruppe „Sexy Aufstand Reeperbahn“ rief nun zur Demonstration in der Herbertstraße unter dem Motto „Lieber legal und kontrolliert – als illegal und unkontrolliert“ auf. Rund 80 Prostituierte folgten dem Aufruf. Laut Polizeiangaben säumten knapp 300 Schaulustige und Unterstützer den Demonstrationsweg. Unter diese Gruppe mischten sich auch Abgeordnete der Bürgerschaft.

Bereits Mitte Juli fand eine Protestkundgebung auf der Reeperbahn statt. In Zuge dessen stellte der Leiter des Bezirksamts Hamburg-Mitte Falko Droßmann (SPD) eine Öffnung der Prostitutionsbetriebe zum 1. September in Aussicht. „Dieser Protest, den die Damen hier gemacht haben – wohlgemerkt bei der Stadt angemeldete und steuerzahlende und sozialversicherungspflichtige Damen – hat gefruchtet. Tatsächlich beabsichtigt die Gesundheitsbehörde, in Absprache mit unseren Nachbarländern, zum 1. September die Prostitution in Prostitutionsstätten wieder zu erlauben, wenn die Infektionszahlen niedrig bleiben.“, erklärte der Politiker den Vorstoß. Diese Aussage dürfte bspw. auch Betreibern und Prostituierten in Hannover und ganz Niedersachsen neue Hoffnung geben.

Einigen Prostituierten geht das nicht schnell genug. Aus diesem Grund fand nun die zweite Kundgebung innerhalb weniger Wochen statt. Die Demonstranten fürchten eine Verdrängung in die Illegalität. Was in Parks oder Privat- bzw. Escort-Wohnungen passiert, sei nicht kontrollierbar. Eine effektive Kontrolle wäre nur in einem verantwortungsbewusst arbeitenden Bordellen, Laufhäusern oder ähnlichen Etablissements möglich. Eine Arbeitserlaubnis für Prostitutionsbetriebe sei somit eine Entscheidung im Sinne der Pandemie-Bekämpfung. Diese Einschätzung teilt auch der Sozialdemokrat Droßmann, dennoch lassen sich die Entscheider in der Hansestadt nicht zu einer früheren Öffnung hinreißen.

Auch in anderen Städten wie Frankfurt wollen Bordellbetreiber ihre Pforten wieder öffnen und haben ein Hygienekonzept entwickelt. Eine Erlaubnis konnte man hier allerdings noch nicht erreichen. Einen weitereren Hoffnungsschimmer sehen Betroffene im München. Teilweise konnten Betriebe in Bayern durch lokale Vereinbarungen mit Behörden wieder öffnen. Eine landesweite Arbeitserlaubnis steht aber auch hier noch aus.

Sobald sich in dieser Sache neue Entwicklungen ergeben, erfahrt Ihr es natürlich im Bordellberichte-Blog in Kooperation mit unserem Partner Ladies.de.

Der Beitrag Ladies.de informiert: Hamburger Politik macht Hoffnung auf Wiederöffnung erschien zuerst auf Bordellberichte.
https://bordellberichte.de/
 

Offener Brief

Kindesentzug bei Sexarbeiterin mit Roma-Hintergrund: Offener Brief an die Frankfurter Sozialdezernentin Birkenfeld An Sozialdezernentin Frau Prof. Dr. Daniela Birkenfeld c/o Dezernat VIII Soziales, Senioren, Jugend und Recht Schillerstraße 20 60313 Frankfurt Kindesentzug bei Roma-Frauen Sehr geehrte Frau Prof. Dr. Birkenfeld, als Sprecherin von Dona Carmen e. V. wende ich mich heute an Sie aus Anlass …

„Offener Brief“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Pressemitteilung

Erfolg für rumänische Sexarbeiterin: Frankfurter Jugendamt muss Baby zurückgeben! Über mehrere Wochen hielt in Frankfurt das unwürdige Tauziehen um das Schicksal eines Neugeborenen und seiner Mutter an. Es war ein ungleiches Kräftemessen. Auf der einen Seite die verzweifelte Mutter, eine in Frankfurt lebende Sexarbeiterin mit Roma-Hintergrund. Auf der Gegenseite die geschlossene Phalanx von Uni-Klinik, Jugendamt, Besondere …

„Pressemitteilung“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Nachruf auf Percy MacLean

Am 16. Juni 2020 starb Percy MacLean im Alter von 73 Jahren. Die Bewegung für die Rechte von Sexarbeiter/innen verliert mit ihm einen engagierten Mitstreiter und profilierten Juristen, der sich nicht zu schade war, seine Kompetenz für die Entrechteten in dieser Gesellschaft – darunter die Sexarbeiter/innen – in die Waagschale zu werfen. Als Vorsitzender Richter …

„Nachruf auf Percy MacLean“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Abgründe

Migrantische Sexarbeit, Kindesentzug & Rassismus Am 22. Juni 2020 bringt eine Frau in Frankfurt/Main in der Uniklinik ein Kind zur Welt. Nichts, worüber man gemeinhin berichtet. Das passiert alle Tage. Doch einiges ist anders. Die Frau ist Sexarbeiter/in, kommt aus Rumänien und hat Roma-Hintergrund. Das Mädchen Azal, das sie zur Welt bringt, ist gesund, die …

„Abgründe“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Pressemitteilung

Frankfurter Jugendamt entzieht Sexarbeiterin mit Roma-Hintergrund ihr neugeborenes Kind – Doña Carmen e.V. protestiert gegen institutionellen Rassismus Frau S., eine seit zwei Jahren in Frankfurt lebende und tätige bulgarische Sexarbeiterin mit Roma-Hintergrund hat am 22.06.2020 in der Frankfurter Uni-Klinik ihren Sohn A. zur Welt gebracht – und das Kind umgehend vom Jugendamt abgenommen bekommen! Doña …

„Pressemitteilung“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Grünes Licht fürs Rotlicht – Offener Brief

Offener Brief an alle, die es betrifft Grünes Licht fürs Rotlicht! Schluss mit den Verboten von Sexarbeit – Öffnung der Prostitutionsbetriebe! Zentrale Protestaktion: Sa, 19. Sept., Frankfurt/Main Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiter/innen, am Samstag, den 19. September 2020, soll in Frankfurt/Main eine zentrale Protestaktion gegen das Verbot von Prostitutionsbetrieben und Sexarbeit hierzulande stattfinden. …

„Grünes Licht fürs Rotlicht – Offener Brief“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

AUFRUF

Corona-Virus Allgemein Aktivitäten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Corona-Unrechtsjustiz gegen Prostitution

Eine kritische Kommentierung der jüngsten Verwaltungsgerichts-Urteile zum Verbot von Prostitutionsstätten in Corona-Zeiten von Doña Carmen e.V. (Teil II) Wir werfen nachfolgend einen Blick auf die vorliegenden Urteile der Verwaltungsgerichte. Dabei handelt es sich um bisher sechs Rechtsentscheidungen: (FORTSETZUNG von TEIL I) Hier weiterlesen: 02 Corona Unrechtsjustiz Teil II-1 03 TABELLE COVID STATISTIK – BEWERTUNG RKI

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Die Kriminalisierung von Prostitution unter dem Corona-Regime

Ein Blick in die aktuell geltenden Corona-Bußgeld-Kataloge zeigt das Ausmaß der Kriminalisierung, das Prostitutionsgewerbe-Betreiber/innen, Sexarbeiter/innen sowie Prostitutionskunden in zum Teil ganz unterschiedlichem Maße erfahren. Erwartungsgemäß richtet sich die Sanktionierung von Prostitution in erster Linie gegen die Betreiber/innen von Prostitutionsgewerben, weil deren Betriebe in sämtlichen sechzehn Bundesländern geschlossen sind. Hier weiterlesen: TABELLE Bußgeldverordnungen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Ein klares „Nein!“ zur Erfassung der Kontaktdaten von Prostitutionskunden!

Sieben Gründe gegen eine Instrumentalisierung von Corona zum Zwecke der Prostitutionsbekämpfung mittels Kontaktdatenerfassung Erinnerung an die Vorgänge in Rheinland-Pfalz Am 10. Juni 2020 sollten eigentlich – man erinnert sich – in Rheinland-Pfalz die Corona-bedingt geschlossenen Prostitutionsstätten wieder geöffnet werden. Bekanntlich kam es dazu nicht. Angeblich wären die Ordnungsbehörden mit einer Überprüfung der Prostitutionsstätten überfordert gewesen, …

„Ein klares „Nein!“ zur Erfassung der Kontaktdaten von Prostitutionskunden!“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Corona-Unrechtsjustiz gegen Prostitution

Eine kritische Kommentierung der jüngsten Verwaltungsgerichts-Urteile zum Verbot von Prostitutionsstätten in Corona-Zeiten von Doña Carmen e.V. (Teil I) Seit mittlerweile mehr als drei Monaten sind Bordellbetriebe in Deutschland im Zusammenhang der Corona-Pandemie geschlossen. Sexarbeit ist gegenwärtig hierzulande in acht von sechzehn Bundesländern verboten und in den übrigen Bundesländern per Verordnung in eine rechtliche Grauzone abgedrängt. …

„Corona-Unrechtsjustiz gegen Prostitution“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Haus- & Hotelbesuche in einigen Bundesländern wieder erlaubt


Das Alltagsleben in Deutschland nähert sich immer mehr der Normalität. Einige Verbote in den unterschiedlichsten Bereichen werden gelockert oder ganz aufgehoben. Kontaktbeschränkungen werden zunehmend entschärft, in Thüringen wurde diese gänzlich gestrichen. Hier gilt seit dem 13. Juni nur noch die Empfehlung sich maximal mit einen weiteren Haushalt bzw. maximal zehn Personen zu treffen. Restaurants oder Bars dürfen ebenfalls unter Auflagen wieder öffnen, der Amateursport darf den Trainingsbetrieb vielerorts wieder aufnehmen und der Betrieb in Kitas und Schulen nimmt wieder Fahrt auf.

Auch im Bereich der käuflichen Liebe lassen sich Fortschritte verzeichnen. Bereits Ende Mai wurden Haus- und Hotelbesuche, also Escortangebote, in der Corona-Bekämpfungsverordnung Niedersachsens nicht mehr als Verbot geführt. Laut einem Beschluss des Oberverwaltungsgerichtes Lüneburg vom 09.06.2020 ist dieses Verbot zudem „ein weiteres Eindringen des Staates in den Intimbereich seiner Bürger“ das „aus Gründen der Verhältnismäßigkeit nur schwer zu begründen wäre“. Begründet wird diese Entwicklung mit der Tatsache, dass die Infektionsgefahr bei diesen Dienstleistungen durch die geringere Kontaktfrequenz zu unterschiedlichen Kunden als bei Angeboten in Prostitutionsstätten, Bordellen oder der Straßenprostitution.

Nun folgten einige Bundesländer dem niedersächsischen Vorbild. Mittlerweile ist es auch in Bayern, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Thüringen erlaubt Sexarbeiterinnen und Sexarbeiter in den eigenen vier Wänden empfangen.

Trotz dessen gibt es noch keine genauen Hinweise wann Bordelle, Saunaclubs und weitere Prostitutionsstätten wieder ihre Geschäfte aufnehmen dürfen. Wenn es so weit ist erfahrt ihr es natürlich in unserem Blog.

Wir freuen uns bereits darauf (hoffentlich sehr bald) wieder unsere Erfahrung aus den beliebtesten Etablissements und Adressen wieder mit euch teilen zu können! Bleibt gesund und achten besonders in diesen Zeiten auf Eure Mitmenschen!

Euer Bordellberichte-Team

Der Beitrag Haus- & Hotelbesuche in einigen Bundesländern wieder erlaubt erschien zuerst auf Bordellberichte.
https://bordellberichte.de/
 

Haus- & Hotelbesuche in einigen Bundesländern wieder erlaubt


Das Alltagsleben in Deutschland nähert sich immer mehr der Normalität. Einige Verbote in den unterschiedlichsten Bereichen werden gelockert oder ganz aufgehoben. Kontaktbeschränkungen werden zunehmend entschärft, in Thüringen wurde diese gänzlich gestrichen. Hier gilt seit dem 13. Juni nur noch die Empfehlung sich maximal mit einen weiteren Haushalt bzw. maximal zehn Personen zu treffen. Restaurants oder Bars dürfen ebenfalls unter Auflagen wieder öffnen, der Amateursport darf den Trainingsbetrieb vielerorts wieder aufnehmen und der Betrieb in Kitas und Schulen nimmt wieder Fahrt auf.

Auch im Bereich der käuflichen Liebe lassen sich Fortschritte verzeichnen. Bereits Ende Mai wurden Haus- und Hotelbesuche, also Escortangebote, in der Corona-Bekämpfungsverordnung Niedersachsens nicht mehr als Verbot geführt. Laut einem Beschluss des Oberverwaltungsgerichtes Lüneburg vom 09.06.2020 ist dieses Verbot zudem „ein weiteres Eindringen des Staates in den Intimbereich seiner Bürger“ das „aus Gründen der Verhältnismäßigkeit nur schwer zu begründen wäre“. Begründet wird diese Entwicklung mit der Tatsache, dass die Infektionsgefahr bei diesen Dienstleistungen durch die geringere Kontaktfrequenz zu unterschiedlichen Kunden als bei Angeboten in Prostitutionsstätten, Bordellen oder der Straßenprostitution.

Nun folgten einige Bundesländer dem niedersächsischen Vorbild. Mittlerweile ist es auch in Bayern, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Thüringen erlaubt Sexarbeiterinnen und Sexarbeiter in den eigenen vier Wänden empfangen.

Trotz dessen gibt es noch keine genauen Hinweise wann Bordelle, Saunaclubs und weitere Prostitutionsstätten wieder ihre Geschäfte aufnehmen dürfen. Wenn es so weit ist erfahrt ihr es natürlich in unserem Blog.

Wir freuen uns bereits darauf (hoffentlich sehr bald) wieder unsere Erfahrung aus den beliebtesten Etablissements und Adressen wieder mit euch teilen zu können! Bleibt gesund und achten besonders in diesen Zeiten auf Eure Mitmenschen!

Euer Bordellberichte-Team

Der Beitrag Haus- & Hotelbesuche in einigen Bundesländern wieder erlaubt erschien zuerst auf Bordellberichte.
https://bordellberichte.de/
 

Dankeschön für Ihre / Deine Unterstützung

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde und Mitstreiter/innen, das Team von Doña Carmen bedankt sich für die viele Solidarität und die Spenden, die eingegangen sind. Für Ihre Spende erhalten Sie von uns eine Spendenbescheinigung damit Sie diese von der Steuer absetzen können. Dazu benötigen wir Ihre / Deine anschriftfähige Adresse um Ihnen/Dir die Spendenbescheinigung …

„Dankeschön für Ihre / Deine Unterstützung“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Prostitution und Corona-Verordnungen

(Stand 15. Juni 2020) Nachfolgend findet man eine Zusammenstellung der zurzeit geltenden Bestimmungen zu Prostitutionsgewerben und Prostitutionstätigkeit unter dem Vorzeichen von Corona. Prostitution und Corona Stand 15.06.2020-2

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Pressemitteilung – Ein Schritt vorwärts, zwei Schritte zurück:

Rheinland-Pfalz stoppt in letzter Minute geplante Wiederzulassung von Prostitution Doña Carmen e.V. Verein für die sozialen und politischen Rechte von Prostituierten, verurteilt die völlig überstürzte Rücknahme der für kommenden Mittwoch geplanten Öffnung der Bordelle und der Wiederzulassung sexueller Dienstleistungen in Rheinland-Pfalz. Diese Fehlentscheidung der rheinland-pfälzischen Landesregierung steht stellvertretend für einen abschätzigen Umgang bundesdeutscher Politiker mit …

„Pressemitteilung – Ein Schritt vorwärts, zwei Schritte zurück:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Internationaler Hurentag 2020:

Ausnahmezustand als Normalzustand? – Nicht mit uns! „Prostituierte haben Rechte“, erklärte der frauen- und familienpolitischen Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marcus Weinberg, jüngst in einer Pressemitteilung, mit der er andeutete: Auch für das Prostitutionsgewerbe würden die seit mehr als 11 Wochen geltenden Tätigkeitsverbote ein Ende finden und würde man wieder zur Normalität zurückkehren. Normalität? Rechte? Herr Weinberg …

„Internationaler Hurentag 2020:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Prostitution und Corona-Verordnungen (Stand 28.Mai 2020)

Nachfolgend findet man eine Zusammenstellung der zurzeit geltenden Bestimmungen zu Prostitutionsgewerben und Prostitutionstätigkeit unter dem Vorzeichen von Corona. (Stand 28.05.2020) Die Verordnungen aller Bundesländer untersagen das Betreiben eines Prostitutionsgewerbes nach § 2 Abs. 3 Prostituiertenschutzgesetz. Dazu gehören Prostitutionsstätten, Prostitutionsfahrzeuge, Prostitutionsveranstaltungen und Prostitutionsvermittlungen. Die Verbote beziehen sich auf das Betreiben bzw. Öffnen von „Betrieben“ bzw. „Einrichtungen“. …

„Prostitution und Corona-Verordnungen (Stand 28.Mai 2020)“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Sexarbeits-Hygienekonzepte versus Grundrechte

Sex gegen Kontaktdaten? Die Zulassung nicht-medizinischer Massagen und anderer „körpernaher Dienstleistungen“ hat in der Sexbranche die Hoffnung genährt, im Zuge einer „Gleichbehandlung“ sei angesichts der Lockerungen von Corona-Verordnungen auch mit einer baldigen Zulassung sexueller Dienstleistungen zu rechnen. Um diesen Prozess zu beschleunigen, so die verbreitete Meinung, müsse man der Öffentlichkeit nur geeignete „Hygienekonzepte“ präsentieren, zu …

„Sexarbeits-Hygienekonzepte versus Grundrechte“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Doña Carmen’s Manifesto:

„Open the brothels!“ Lift the orders to keep prostitution centers closed, now! No ban on prostitution! ► Doña Carmen e.V., Association for the Social and Political Rights of Prostitutes, demands an end to the ban on the operation of prostitution facilities, which has been in effect for 8 weeks now and is still planned. ► …

„Doña Carmen’s Manifesto:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Rechte statt Almosen!

Doña-Carmen-Report zu fragwürdigen Corona-Hilfsfonds für Sexarbeiter*innen Teil 3 / Abschnitt II Der BesD, die Corona-Krise und der Nothilfefond Im Zusammenhang der Corona-bedingten Schließung von Prostitutionsstätten sind von verschiedenen Seiten „Nothilfe-Fonds“ speziell für Sexarbeiter/innen gefordert bzw. ins Leben gerufen worden. Was auf den ersten Blick den Anschein einer Parteinahme und selbstlosen Hilfe für die „Ärmsten der …

„Rechte statt Almosen!“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Rechte statt Almosen!

Doña-Carmen-Report zu fragwürdigen Corona-Hilfsfonds für Sexarbeiter*innen TEIL 3/I: Der BesD, die Corona-Krise und der Nothilfefond Im Zusammenhang der Corona-bedingten Schließung von Prostitutionsstätten sind von verschiedenen Seiten „Nothilfe-Fonds“ speziell für Sexarbeiter/innen gefordert bzw. ins Leben gerufen worden. Was auf den ersten Blick den Anschein einer Parteinahme und selbstlosen Hilfe für die „Ärmsten der Armen“ hat, ist …

„Rechte statt Almosen!“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Pressemitteilung

Bordelle öffnen statt Prostitution verbieten! Doña Carmen e.V., Verein für die sozialen und politischen Rechte von Prostituierten, wendet sich entschieden gegen den gestrigen Versuch von Politikern aus dem Umkreis der Prostitutionsgegnerin und SPD-Bundestagsabgeordneten Leni Breymaier, die Corona-Krise zu instrumentalisieren und die nunmehr über neun Wochen andauernde Schließung von Prostitutionsstätten zum Anlass zu nehmen, ein Prostitutionsverbot zu …

„Pressemitteilung“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Manifiesto Doña Carmen:

„¡Abran los burdeles!“ ¡Suspensión inmediata del cierre de los sitios de prostitución y suspensión inmediata de la prohibición de la prostitución! ► Doña Carmen e. V. , Asociación para los Derechos Sociales y Políticos de las Prostitutas, exige que se ponga fin a la prohibición del funcionamiento de los centros de prostitución, que ya lleva …

„Manifiesto Doña Carmen:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Manifestul Doña Carmen:

„Deschide bordelurile!“ Închiderea prescrisă a instalațiilor de prostituție trebuie să se încheie imediat! Fără interdicție de prostituție! ► Doña Carmen e.V., asociație pentru drepturile sociale și politice ale prostituatelor, solicită încetarea interdicției de funcționare a instalațiilor de prostituție, care este în vigoare de 8 săptămâni și va continua să facă acest lucru. ► Doña Carmen …

„Manifestul Doña Carmen:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Doña-Carmen-Erklärung:

Öffnet die Bordelle! ► Doña Carmen e.V., Verein für die sozialen und politischen Rechte von Prostituierten, fordert ein Ende der seit nunmehr 8 Wochen anhaltenden und auch für die nächste Zukunft vorgesehenen Untersagung des Betriebs von Prostitutions-stätten. ► Dona Carmen e.V. fordert zudem die Aufhebung sämtlicher Verbote bezüglich Angebot und Nachfrage nach sexuellen Dienstleistungen. Die …

„Doña-Carmen-Erklärung:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Pressemitteilung: „Öffnet die Bordelle!“

Sofortige Aufhebung der Schließung von Prostitutionsstätten und des Verbots von Prostitution! Doña Carmen e.V., Verein für die sozialen und politischen Rechte von Prostituierten, fordert ein Ende der seit nunmehr 8 Wochen anhaltenden und auch für die nächste Zukunft vorgesehenen Untersagung des Betriebs von Prostitutionsstätten. Doña Carmen e.V. fordert zudem die Aufhebung sämtlicher Verbote bezüglich Angebot …

„Pressemitteilung: „Öffnet die Bordelle!““ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Rechte statt Almosen! (Teil 2)

Doña-Carmen-Report zu fragwürdigen Corona-Hilfsfonds für Sexarbeiter*innen TEIL II: Diakonie und Beratungsstellen Im Zusammenhang der Corona-bedingten Schließung von Prostitutionsstätten sind von verschiedenen Seiten „Nothilfe-Fonds“ speziell für Sexarbeiter/innen gefordert bzw. ins Leben gerufen worden. Was auf den ersten Blick den Anschein einer Parteinahme und selbstlosen Hilfe für die „Ärmsten der Armen“ hat, ist bei näherem Hinsehen mit …

„Rechte statt Almosen! (Teil 2)“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Rechte statt Almosen!

Doña-Carmen-Report zu fragwürdigen Corona-Hilfsfonds für Sexarbeiter*innen TEIL I: Abolitionistische Prostitutionsgegner*innen Im Zusammenhang der Corona-bedingten Schließung von Prostitutionsstätten sind von verschiedenen Seiten „Nothilfe-Fonds“ speziell für Sexarbeiter/innen gefordert bzw. ins Leben gerufen worden. Was auf den ersten Blick den Anschein einer Parteinahme und selbstlosen Hilfe für die „Ärmsten der Armen“ hat, ist bei näherem Hinsehen mit ausgesprochen …

„Rechte statt Almosen!“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

1. Mai 2020

Sexarbeit ist systemrelevant Unter diesem Motto beteiligte sich Doña Carmen e.V. an der diesjährigen 1. Mai-Kundgebung auf dem Frankfurter Paulsplatz. Dort fanden sich unter den außergewöhnlichen Corvid-19-Umständen rund 300 Menschen ein, um auf einer als „Spaziergang“ angemeldeten Aktion die gegenwärtige massive Beschneidung ihrer Grundrechte anzuprangern. Eine Einschränkung ihrer Grundrechte erfahren aktuell auch Sexarbeiter/innen in der …

„1. Mai 2020“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Aufruf in eigener Sache:

Spendet für Doña Carmen! Die gegenwärtige Corona-Krise und ihre Folgen bekommt auch Doña Carmen e.V. zu spüren. Der seit 1998 bestehende Verein für die sozialen und politischen Rechte von Prostituierten hat aktuell mit rückläufigen Spenden zu kämpfen. Aufgrund des Spendenrückgangs mussten Mitarbeiterinnen des Vereins in Kurzarbeit gehen. Sexarbeiter/innen im Zwangs-Shutdown fällt es zurzeit ausgesprochen schwer, …

„Aufruf in eigener Sache:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Phantom „Zwangsprostitution“

Doña Carmen e.V. fordert eine umgehende Beendigung des Sexarbeits-Registrierungs-Zirkus sowie die Einstellung der Zwangsberatungen, denen sich Prostituierte hierzulande seit Inkrafttreten des Prostituiertenschutzgesetzes unterziehen müssen. Unsere Forderung ist absolut berechtigt. Man möge sich erinnern: Das Prostituiertenschutzgesetz ist seinerzeit nicht zuletzt damit begründet worden, dass es gelte, Sexarbeiter/innen vor „Zwangsprostitution“ zu schützen. Doch wie steht es eigentlich …

„Phantom „Zwangsprostitution““ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Prostitution unter dem Corona-Regime: Verboten oder zulässig?

Seit Mitte März 2020 erließen die Landesregierungen Corona-Verordnungen, mit denen sie flächendeckend den Betrieb konzessionspflichtiger Prostitutionsgewerbe verboten und sich anschließend anschickten, Prostitutionstätigkeit als solche als „körpernahe Dienstleistung“ wegen Verstoß gegen das 1,5-Meter-Abstandsgebot zu untersagen. Die vielfach verbreitete Vorstellung, unter dem Vorzeichen von Corona sei die Ausübung der Prostitutionstätigkeit damit gänzlich verboten, teilt Doña Carmen e.V. …

„Prostitution unter dem Corona-Regime: Verboten oder zulässig?“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Die aktuellen Corona-Verordnungen im Überblick (Stand 21. April 2020)

Nachfolgend findest du die aktualisierte Übersicht über die momentan geltenden Corona-Verordnungen der Bundesländer im Hinblick auf Prostitution: Aktuelle Corona-Verordnungen Stand 21. 04. 2020

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Appell an die Gesundheitsämter

Seit Inkrafttreten des Prostituiertenschutzgesetzes 2017 haben sich die Gesundheitsämter hierzulande in den Dienst einer umfassenden Überwachung von Sexarbeiter/innen gestellt, die als „gesundheitliche Beratung“ angelegt und als solche gerechtfertigt wird. Doch in Zeiten der Corona-Krise, in denen eine gesundheitliche Information und Beratung von Sexarbeiter/innen wirklich notwendig gewesen wäre, haben sich die Gesundheitsämter flächendeckend in den Shutdown …

„Appell an die Gesundheitsämter“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Ende der Solidarität statt unbürokratische Unterstützung:

Perspektive für Sexarbeiter/innen: Hartz IV! Wer als Sexarbeiter/in aufgrund der Schließung von Prostitutionsgewerben (Bordell, Club, Wohnungsbordell, Terminwohnung, Escort-Prostitutionsvermittlung) oder in einigen Bundesländern und Städten (Stuttgart, Karlsruhe) im Zusammenhang der Covid-19-Pandemie einem darüber hinausgehenden Verbot der Prostitutionsausübung unterliegt und seinen Lebensunterhalt (Miete, Lebensmittel etc.) für sich und seine Familie nicht mehr bezahlen kann, dürfte in der …

„Ende der Solidarität statt unbürokratische Unterstützung:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Aktuelle Übersicht über die Corona-Soforthilfen der Bundesregierung (Stand 31.03.2020)

Links zu Anträgen, Ausfüllhilfen und Online-Kontaktenzwecks Antragstellung zu Corona-Soforthilfe für Solo-Selbständige / Selbständige Bund und Länder haben sich – wie sie sagen – auf eine „schnelle und unbürokratische“ Methode der Beantragung und Auszahlung von Corona-Soforthilfen an Solo-Selbständige / Freiberufler und Kleinbetriebe geeinigt. Ob die von Verdienstausfall und Existenzbedrohung gebeutelten Sexarbeiter/innen davon profitieren können, ist die …

„Aktuelle Übersicht über die Corona-Soforthilfen der Bundesregierung (Stand 31.03.2020)“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

‚Offener Brief‘ von Doña Carmen e.V. an den BesD

Prostitutions- und Sexkaufverbot sind keine Mittel im Kampf gegen Covid-19! An den Vorstand und an die Mitglieder des BesD Liebe Kolleginnen, am 18. März 2020 hat die Stadt Karlsruhe im Zusammenhang der Covid-19-Bekämpfung eine Allgemeinverfügung (1) erlassen, mit der erstmals eine bundesdeutsche Stadt „Prostitution und Sexkauf jeder Art“ verbietet. In einer Stellungnahme vom 19.03.2020 …

„‚Offener Brief‘ von Doña Carmen e.V. an den BesD“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Neue Allgemeinverfügungen, Corona & Prostitution:

Aktueller Stand der Bordell- und Prostitutionsverbote (28.03.2020) Seit dem 18. März 2020 erließen die Landesregierungen Verfügungen, mit denen sie flächendeckend den Betrieb von konzessionspflichtigen Prostitutionsgewerben untersagten. Zu den konzessionspflichtigen Prostitutionsgewerben zählen vor allem Prostitutionsstätten, also Bordelle, Clubs und Terminwohnungen, aber auch Prostitutionsfahrzeuge, Prostitutionsveranstaltungen und Prostitutionsvermittlungen. „Prostitutionsstätten sind Gebäude, Räume und sonstige ortsfeste Anlagen, die als …

„Neue Allgemeinverfügungen, Corona & Prostitution:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Corona-Virus und behördliche Verfügungen zur Prostitution (Stand: 28.03.2020)

Übersicht über aktuelle Allgemeinverfügungen zu Corona mit Verweise auf die Quellen (siehe unten) Tabelle: Corona-Virus und behördliche Verfügungen zur Prostitution (Stand: 28.03.2020) Tapelle: Übersicht über aktuelle Allgemeinverfügungen zu Corona 28.03.2020

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Kontraproduktiv und verfassungswidrig:

Nein zur Novellierung des Infektionsschutzgesetzes im Schweinsgalopp! Doña Carmen e.V. kritisiert und missbilligt die gestern im Bundestag beschlossene Änderung des Infektionsschutzgesetzes und fordert den Bundesrat auf, der vorliegenden Novelle in seiner morgigen Sitzung nicht zuzustimmen! Angesichts der Befürchtungen um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus will die Bundesregierung mit der Novellierung des Infektionsschutzgesetzes notwendige gesundheitliche Präventionsmaßnahmen …

„Kontraproduktiv und verfassungswidrig:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Abolitionistische Akrobatik:

Die bizarre Welt der Magalena Breymaier Der nachfolgende Text setzt sich auseinander mit den abolitionistischen, d. h. auf die Abschaffung von Prostitution gerichteten Ansichten von Magdalena Breymaier. Hier weiterlesen: Lenis Welt

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Aktueller Stand der Bordell-Verbote 19.03.2020

Corona: Deutschland einig Sperrgebiet Aufgrund von Verfügungen und Erlassen mittlerweile aller Landesregierungen besteht spätestens seit 18. März 2020 aufgrund der Corona-Pandemie ein bundesweites Verbot, Prostitutionsstätten und Prostitutionsbetriebe für das Publikum…. HIer weiter lesen: Deutschland einig Sperrgebiet

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Pressemitteilung – Politik auf Kosten von Sexarbeiter/innen:

Stadt Karlsruhe instrumentalisiert Corona-Krise für Prostitutionsgegnerschaft Am 18. März 2020 hat die Stadt Karlsruhe ergänzend zur Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg eine „Allgemeinverfügung der Stadt Karlsruhe über das Verbot der Prostitution zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV 2)“ erlassen. Der Inhalt dieser Verfügung besteht im Wesentlichen aus einem einzigen Satz: „Prostitution und Sexkauf jeder Art …

„Pressemitteilung – Politik auf Kosten von Sexarbeiter/innen:“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 

Doña-Carmen-Merkblatt: CORONA: Was tun?

Wichtige Informationen für Sexarbeiter/innen! Die meisten Sexarbeiter/innen gehen als Solo-Selbständige auf eigene Rechnung oder in Prostitutionsstätten der Prostitution nach. Sie sind durch die Corona-Krise, insbesondere aber durch die behördlich angeordneten Schließungen von Prostitutionsstätten von massiven Einkommenseinbußen und damit von Existenzvernichtung bedroht. In dieser Situation gilt es, einen kühlen Kopf zu bewahren. Es ist wichtig, die …

„Doña-Carmen-Merkblatt: CORONA: Was tun?“ weiterlesen

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten

Doña Carmen e.V. – Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten
 
neuer älter